A-Junioren


Sitzend von links nach rechts: Abubakar Hanan Sharif, Marvin Behrend, Hermann Müller, Mohammed Azad Haji Alsindi, Phil Gatzke

Stehend von links nach rechts: Andreas Nath, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Alwin Bühring, Luca Wien, Enzo Wien, Leon Pascal Jonas, Luis Rusbült

Trainer

Andreas Nath  (03871. 267327)

Thomas Wien

E-Mail:

fussball@sportclub-parchim.de

 


sponsor

Wie bedanken uns bei der Fahrschule Poschmann für diese tolle Unterstützung.




- 02.03.2024 -

 

A-Junioren Landesliga SC Parchim – Burgsee Verein Schwerin 3:0 (0:0)

 

Spitzenreiter gegen Tabellenzweiter: im absoluten Topspiel der A-Junioren-Landesliga empfing der SC Parchim den Burgsee Verein Schwerin.

 

Parchim begann offensiv. Die Gäste konnten jedoch die ersten Aktionen der Gastgeber klären und hatten in der 10. Minute sogar eine Möglichkeit. SCP-Keeper Hermann Müller verließ seinen Kasten und klärte die Situation mit einem gewonnenen Zweikampf (10.).

 

Anschließend war es ein verteiltes Spiel auf gutem Niveau. Mitte des ersten Durchgangs wurde Parchim stärker. Moritz Schallhorns Eingabe setzte Konrad Reimer mit einem Seitfallzieher nur knapp neben den Schweriner Kasten (26.). Abubakar Hanan Sharif kam aus kurzer Entfernung zum Schuss. Er scheiterte jedoch am Burgsee-Keeper (34.), genauso wie Mohammed Azad Haji Alsindi, der von der Strafraumgrenze abzog (36.).

 

Die zweite Halbzeit war gerade angepfiffen, da hatte Abubakar Hanan Sharif das 1:0 auf dem Fuß. Bedient von Eric Prediger schoss er am langen Pfosten vorbei (46.).

 

Nach einer guten Stunde Spielzeit gingen die Hausherren in Führung. Der gerade eingewechselte Alwin Bühring störte den Spielaufbau der Schweriner im Strafraum. Über Eric Prediger und Konrad Reimer kam der Ball zu Leon Pascal Jonas, dessen Schuss im Netz zappelte (61.).

 

Die Eldestädter hatten jetzt alles im Griff. Einen Kopfball von Eric Prediger nach Moritz Schallhorns Freistoß konnte der Burgsee-Towart parieren (65.).

 

Das 2:0 erzielte Leon Pascal Jonas mit einem Schuss aus 20 Metern. Zuvor hatte Karl Siemoneit den Ball in die Spitze gespielt, und die Schweriner Abwehr klärte nicht sauber (68.)

 

Es lagen weitere Parchimer Tore in der Luft. Fabrice Hinz brachte die Kugel flach vor das Tor. Alwin Bührings Abschluss lenkte der Gästetorwart an den Pfosten (76.). Auch Leon Pascal Jonas traf den Pfosten (78.).

 

Eine Minute vor dem Ende wurde der 3:0-Endstand hergestellt. Alwin Bühring setzte sich in der eigenen Hälfte energisch gegen zwei Kontrahenten durch. Er spielte einen herausragenden Außenristpass in den Lauf von Fabrice Hinz, der sich die Chance nicht entgehen ließ (89.).

 

Mit diesem Heimsieg haben die A-Junioren des SC Parchim ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf sechs Punkte ausgebaut. Es war eine starke Leistung. Defensiv ließ man den Gegner kaum in den eigenen Strafraum kommen. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich die Mannschaft zudem viele Chancen, so dass das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung ging.

 

Am kommenden Wochenende sind die A-Junioren des SC Parchim bei der SG StraWaZa zu Gast.

 

Tore: 1:0 Leon Pascal Jonas (61.), 2:0 Leon Pascal Jonas (68.), 3:0 Fabrice Hinz (89.)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Phil Gatzke, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Abubakar Hanan Sharif, Fabrice Hinz, Leon Pascal Jonas, Eric Prediger, Mohammed Azad Haji Alsindi, Alwin Bühring, Luis Rusbült, Cedric Lembke

 


 

- 24.02.2024-

A-Junioren Landespokal: SC Parchim – Rostocker FC 8:9 nach Elfmeterschießen (1:1 n.V.)

 

Im Achtelfinale des Landespokals hatte der SC Parchim den Verbandsligisten Rostocker FC zu Gast.

 

Parchim kam gut rein in die Partie. Phil Gatzke kam bereits in der zweiten Minute im gegnerischen Stafraum zum Abschluss, nachdem Alwin Bühring gut nachgesetzt hatte (2.). Auch Fabrice Hinz gab einen Schuss ab (8.) und nach Vorlage von Konrad Reimer schoss Leon Pascal Jonas auf den RFC-Kasten (10.). In allen drei Situationen parierte der Gästetorwart.

 

Die Ostseestädter zeigten sich dann sehr effektiv. Hmimed setzte eine Flanke von der rechten Seite mit einer Direktabnahme zum 0:1 in die Maschen (17.).

 

Anschließend kontrollierte der RFC die Partie. SCP-Keeper Hermann Müller wehrte einen Freistoß ab (34.). In der letzten Szene der ersten Halbzeit lupften die Gäste knapp am Tor vorbei (45.+3.).

 

Die Hausherren starteten mit zwei Abschlüssen in den zweiten Durchgang. Nach einem Konter über Eric Prediger zog Leon Pascal Jonas ab (49.). Wenig später setzte Mohammed Azad Haji Alsindi einen Distanzschuss auf den RFC-Kasten (50.). Erneut blieb der Gästetorwart in beiden Situationen Sieger.

 

Mitte der zweiten Halbzeit glich der SCP aus. Eric Prediger verwandelte einen Freistoß mit einem Aufsetzer in die lange Torecke direkt zum 1:1 (66.).

 

In der Folge waren die Eldestädter dominierend. Nach Karl Siemoneits weitem Einwurf legte Eric Prediger ideal auf für Mohammed Azad Haji Alsindi, dessen Schuss jedoch nicht scharf genug war (74.).

 

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit hatten beide Mannschaften die Entscheidung auf dem Fuß. Leon Pascal Jonas vergab aus kurzer Entfernung (88.), auf der anderen Seite trafen die Hansestädter die Latte (89.).

 

In der Verlängerung musste der SC Parchim aufgrund einer Gelb/Roten-Karte eine Viertelstunde in Unterzahl spielen. Hermann Müller sicherte mit einer Parade das Unentschieden (109.).

 

Im Elfmeterschießen wurde es dramatisch. Beide Seiten gaben 10 Schüsse ab. Schließlich zogen die Gäste ins Viertelfinale ein.

 

Am Ende hieß es „Raus mit Applaus“ für die A-Junioren des SC Parchim. Die Mannschaft zeigte sich absolut ebenbürtig mit dem Rostocker FC, der in der Verbandsliga einen Mittelfeldplatz belegt. Leider reichte es nicht ganz für die Pokalüberraschung.

 

Am kommenden Samstag beginnt die Landesligarückrunde für den SC Parchim. Es steht erneut eine sehr wichtige Partie an. Im Spitzenspiel „Erster gegen Zweiter“ ist dann der Burgsee Verein Schwerin zu Gast.

 

Tore: 0:1 Hmimed (17.), 1:1 Eric Prediger (66.)

 

Elfmeterschießen:

0:0 Moritz Schallhorn schießt über den Kasten

0:1 RFC

1:1 Konrad Reimer

1:1 Hermann Müller pariert

2:1 Mohammed Azad Haji Alsindi

2:2 RFC

3:2 Phil Gatzke

3:3 RFC

4:3 Leon Pascal Jonas

4:4 RFC

5:4 Luca Wien

5:5 RFC

6:5 Enzo Wien

6:6 RFC

6:6 Alwin Bühring scheitert am RFC-Keeper

6:6 Hermann Müller pariert

7:6 Hermann Müller

7:7 RFC

7:7 Luis Rusbült scheitert am RFC-Keeper

7:8 RFC

 

Gelb/Rote Karte: Eric Prediger (97. Minute, wiederholtes Foulspiel)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Eric Prediger, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Leon Pascal Jonas, Konrad Reimer, Phil Gatzke, Fabrice Hinz, Alwin Bühring, Mohammed Azad Haji Alsindi, Luis Rusbült, Cedric Lembke

 

 

 


 

- 14.01.2024 -

Hallenturnier der A-Junioren: SC Parchim verpasst den Turniersieg hauchdünn

 

Das Hallenturnier der A-Junioren des SC Parchim wurde dominiert von zwei Mannschaften: dem Pritzwalker FHV und dem SC Parchim. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hatten die Brandenburger aufgrund des besseren Torverhältnisses die Nase vorn. Die beiden Individualauszeichnungen gingen an die Hausherren: Moritz Schallhorn wurde zum besten Torwart gewählt, und Leon Pascal Jonas holte sich mit starken 11 Treffern die Torjägerkanone.

 

Ergebnisse:

 

SC Parchim – Lübzer SV 5:1

Tore: 1:0 Leon Pascal Jonas, 2:0 Leon Pascal Jonas, 3:0 Leon Pascal Jonas, 4:0 Konrad Reimer, 5:0 Eric Prediger, 5:1

 

Pritzwalker FHV – Reckenziner SV 7:1

SG StraWaZa – SV Rövershagen 1:3

 

SC Parchim – Pritzwalk 2:2

Tore: 1:0 Enzo Wien, 2:0 Phil Gatzke, 2:1, 2:2

 

Lübz – SG StraWaZa 1:1

Reckenzin – Rövershagen 2:5

 

SC Parchim - SG StraWaZa 6:0

Tore: 1:0 Leon Pascal Jonas, 2:0 Leon Pascal Jonas, 3:0 Eric Prediger, 4:0 Leon Pascal Jonas, 5:0 Leon Pascal Jonas, 6:0 Leon Pascal Jonas

 

Pritzwalk – Rövershagen 4:0

Lübz – Reckenzin 1:4

 

Rövershagen - SC Parchim 0:3

Tore: 0:1 Abubakar Hanan Sharif, 0:2 Fabrice Hinz, 0:3 Leon Pascal Jonas

 

Reckenzin – SG StraWaZa 2:2

Lübz – Pritzwalk 0:10

 

Reckenzin – SC Parchim 1:7

Tore: 0:1 Abubakar Hanan Sharif, 0:2 Leon Pascal Jonas, 0:3 Leon Pascal Jonas, 0:4 Phil Gatzke, 1:4, 1:5 Mohammed Azad Haji Alsindi, 1:6 Mohammed Azad Haji Alsindi, 1:7 Mohammed Azad Haji Alsindi

 

Rövershagen – Lübz 3:3

Pritzwalk – SG StraWaZa 3:0

 

 

1. Pritzwalker FHV 26:3 / 13

2. SC Parchim 23:4 / 13

3. SV Rövershagen 11:13 / 7

4. Reckenziner SV 10:22 / 4

5. SG StraWaZa 4:15 / 2

6. Lübzer SV 6:23 / 2

 

SC Parchim: Moritz Schallhorn; Eric Prediger (2), Enzo Wien (1), Abubakar Hanan Sharif (2), Leon Pascal Jonas (11), Luca Wien, Karl Siemoneit, Phil Gatzke (2), Konrad Reimer (1), Fabrice Hinz (1), Alwin Bühring, Mohammed Azad Haji Alsindi (3), Cedric Lembke

 

Bester Torwart: Moritz Schallhorn (SC Parchim)

Bester Torschütze: Leon Pascal Jonas (SC Parchim) mit 11 Treffern

Schiedsrichter: Christian Pingel, Benjamin Krause

 


 

- 07.01.2024 -

Hallenlandesmeisterschaft A-Junioren Vorrunde: SC Parchim belegt Platz Drei

 

Eine richtig gute Vorstellung legten die A-Junioren des SC Parchim bei der Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft hin. Am Ende verpasste die Mannschaft mit Platz Drei die Qualifikation für die Endrunde nur knapp.

 

 

Ergebnisse:

Lübtheener SV Concordia - SC Parchim 1:1

Es gelang dem SCP zu selten, seine spielerische Überlegenheit in zwingende Offensivaktionen umzusetzen. Lübtheen war bei Kontern immer gefährlich.

Torfolge: 1:0, 1:1 Konrad Reimer (scharfer Abschluss nach Zuspiel von Phil Gatzke)

 

SG Aufbau Boizenburg – FC Anker Wismar 0:3

FC Mecklenburg Schwerin – Schweriner SC 2:0

PSV Wismar – Lübtheen 0:1

 

SC Parchim – SG Aufbau Boizenburg 5:2

Nach dem Rückstand drehte der SCP richtig auf und erzielte einige stark herausgespielte Tore.

Torfolge: 0:1, 1:1 Leon Pascal Jonas (nach einem Ballgewinn schloss er das anschließende Solo erfolgreich ab), 2:1 Fabrice Hinz (nach schönem Doppelpass mit Abubakar Hanan Sharif), 3:1 Fabrice Hinz (Schuss durch die Beine des Torwarts), 4:1 Abubakar Hanan Sharif (bedient von Fabrice Hinz), 5:1 Abubakar Hanan Sharif (Vorlage von Luca Wien), 5:2

 

Anker Wismar – FC Mecklenburg Schwerin 0:4

Schweriner SC – PSV Wismar 8:1

Lübtheen – Boizenburg 0:1

 

FC Mecklenburg Schwerin – SC Parchim 4:1

Gegen die zwei Ligen höher spielenden Schweriner schnupperte Parchim nach dem Ausgleichstreffer kurzzeitig an einer Überraschung. Am Ende setzte sich der Favorit durch.4

Torfolge: 1:0, 1:1 Eric Prediger (Ballgewinn in der eigenen Hälfte und anschließend mit viel Tempo in Richtung gegnerisches Tor – platzierter Abschluss ), 2:1, 3:1, 4:1

 

PSV Wismar – Anker Wismar 1:2

Schweriner SC - Lübtheen 3:2

Boizenburg – FC Mecklenburg Schwerin 0:4

 

SC Parchim – PSV Wismar 2:0

Der SCP dominierte die Partie, musste aber bis zur letzten Minute warten, ehe ein Doppelpack den Sieg brachte.

Torfolge: 1:0 Eric Prediger (verwandelter Siebenmeter nach Foulspiel an Fabrice Hinz), 2:0 Fabrice Hinz (nach Eckball von Eric Prediger)

 

Anker Wismar – Schweriner SC 0:1

Lübtheen – FC Mecklenburg Schwerin 1:3

PSV Wismar – Boizenburg 0:2

 

Schweriner SC – SC Parchim 1:2

Eine hervorragende, hoch konzentrierte Leistung des SCP – eiskalt vor dem gegnerischen Tor

Torfolge: 0:1 Konrad Reimer (Vorlage von Eric Prediger) , 0:2 Leon Pascal Jonas (kann nach einem schnellen Doppelpass mit Abubakar Hanan Sharif den Ball aus kurzer Entfernung über die Torlinie drücken) , 1:2

 

Anker Wismar – Lübtheen 0:0

FC Mecklenburg Schwerin – PSV Wismar 6:0

Boizenburg – Schweriner SC 0:3

 

SC Parchim – FC Anker Wismar 1:2

Mit einem Sieg hätte der SCP das Ticket für die Endrunde gebucht. Nach der Führung ließ man sich aber zwei Mal auskontern.

Torfolge: 1:0 Konrad Reimer (schiebt nach einem kurz ausgeführten Freistoß von Eric Prediger ein), 1:1, 1:2

 

 

 

1. FC Mecklenburg Schwerin 23:2 / 18

 

2. Schweriner SC 16:7 / 12

 

3. SC Parchim 12:10 / 10

 

4. FC Anker Wismar 7:7 / 10

 

5. SG Aufbau Boizenburg 5:15 / 6

 

6. Lübtheener SV Concordia 5:8 / 5

 

7. PSV Wismar 2:21 / 0

 

 

 

SC Parchim: Eric Prediger (2); Enzo Wien, Moritz Schallhorn, Abubakar Hanan Sharif (2), Leon Pascal Jonas (2), Luca Wien, Karl Siemoneit, Phil Gatzke, Konrad Reimer (3), Fabrice Hinz (3)

 


- 19.11.2023 -

A-Junioren Landesliga: SC Parchim – SG 03 Ludwigslust/Grabow 15:0 (6:0)

 

Zum Abschluss der Hinrunde in der Landesliga empfingen die A-Junioren des SC Parchim die SG 03 Ludwigslust/Grabow.

 

Nach drei Minuten stand es bereits 2:0 für den SCP. Zunächst leitete Konrad Reimer einen Fabrice-Hinz-Eckball weiter zu Moritz Schallhorn, der die Führung erzielte (2.). Beim zweiten Treffer veredelte Leon Pascal Jonas eine Flanke von Fabrice Hinz aus kurzer Entfernung (3.).

 

Auch die nächsten beiden Treffer ließen nicht lange auf sich warten. Eine Eingabe von Leon Pascal Jonas setzte der SG-Akteur Urbanczak in den eigenen Kasten (10.). Bei einem Tempogegenstoß war Leon Pascal Jonas nach Vorlage von Luca Wien erfolgreich (13.).

 

In den folgenden Minuten vergaben die Hausherren einige klare Torchancen. Vor dem Seitenwechsel wurde das halbe Dutzend aber noch voll gemacht. Nach einem Foulspiel an Konrad Reimer im gegnerischen Strafraum verwandelte Moritz Schallhorn den Elfmeter (30.). Beim 6:0 spielte Moritz Schallhorn die Kugel in die Spitze zu Leon Pascal Jonas. Seinen Querpass verwertete Konrad Reimer (39.).

 

Mit drei Treffern im Minutentakt stellte der SCP nach dem Seitenwechsel auf 9:0. Mohammed Azad Haji Alsindi war zwei Mal erfolgreich, nachdem Leon Pascal Jonas von der rechten Seite jeweils ins Zentrum gepasst hatte (54., 55.). Von Luca Wien bedient legte Leon Pascal Jonas den neunten Treffer nach (56.).

 

SCP-Keeper Hermann Müller musste in der ganzen Partie nur einen Torschuss der Gäste parieren. Dies war in der 66. Minute (66.). Im Gegenzug wurde es zweistellig, als Leon Pascal Jonas einen Chipball von Moritz Schallhorn im Strafraum gut verwertete und einschoss (67.).

 

Nach starker Vorarbeit von Fabrice Hinz erzielte Cedric Lembke den nächsten Treffer (74.). Konrad Reimer erhöhte nach einem Zuspiel von Fabrice Hinz aus der Distanz auf 12:0 (82.).

 

Auch in den letzten Minuten waren die Parchimer torhungrig. Bedient von Leon Pascal Jonas trug sich auch Fabrice Hinz in die Torschützenliste ein (84.). Konrad Reimer fing einen Fehlpass der Gästeabwehr ab und bediente Cedric Lembke, der keine Mühe hatte, einzuschieben (87.). Den 15:0-Endstand besorgte Konrad Reimer. Das Zuspiel kam von Marvin Behrend (88.).

 

Mit diesem Kantersieg haben die A-Junioren des SC Parchim ein herausragende Hinrunde abgeschlossen: 8 Siege in 8 Partien, 43 Tore geschossen, nur 5 Gegentore kassiert! In der Partie gegen die SG 03 Ludwigslust/Grabow zeigte die Mannschaft bis zum Schluss eine konzentrierte Leistung und ließ trotz der klaren Führung keinen Leichtsinn aufkommen. Hinten stand die Null und vorne wurden rekordverdächtige 15 Treffer erzielt.

 

Der Job ist für 2023 aber noch nicht getan.Denn in diesem Jahr haben die A-Junioren noch zwei Topspiele vor der Brust. Am kommenden Samstag ist der Verbandsligist Rostocker FC im Achtelfinale des Landespokals zu Gast. Eine Woche später steht zum Auftakt der Rückrunde das Landesligaspitzenspiel gegen Burgsee Schwerin an.

 

Tore: 1:0 Moritz Schallhorn (2.), 2:0 Leon Pascal Jonas (3.), 3:0 Urbanczak (10., Eigentor), 4:0 Leon Pascal Jonas (13.), 5:0 Moritz Schallhorn (30., Foulstrafstoß), 6:0 Konrad Reimer (39.), 7:0 Mohammed Azad Haji Alsindi (54.), 8:0 Mohammed Azad Haji Alsindi (55.), 9:0 Leon Pascal Jonas (56.), 10:0 Leon Pascal Jonas (67.), 11:0 Cedric Lembke (74.), 12:0 Konrad Reimer (82.), 13:0 Fabrice Hinz (84.), 14:0 Cedric Lembke (87.), 15:0 Konrad Reimer (88.)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Phil Gatzke, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Fabrice Hinz, Leon Pascal Jonas, Konrad Reimer, Mohammed Azad Haji Alsindi, Marvin Behrend, Cedric Lembke

 

 (Fotos von Angelika Schallhorn)

 


- 12.11.2023 -

A-Junioren Landesliga: SV Hafen Rostock - SC Parchim 1:2 (0:1)

 

In der A-Junioren Landesliga trat der SC Parchim beim SV Hafen Rostock an.

 

Eric Prediger gab den ersten Torschuss für die Gäste ab (4.). Auf der Gegenseite verkürzte Torwart Hermann Müller bei einer guten Gelegenheit der Gäste den Winkel für den Schützen, so dass der Schuss abgewehrt werden konnte (5.).

 

Knapp eine Viertelstunde war gespielt, als der SCP die große Chance besaß, in Führung zu gehen. Berat Günay und Alwin Bühring setzten im gegnerischen Strafraum konsequent nach. Der zuletzt Genannte wurde schließlich gefoult. Den anschließenden Elfmeter von Eric Prediger parierte der Heimkeeper. Der Nachschuss landete neben dem Tor (14.).

 

Nach einem weiten Ball von Eric Prediger hatte Phil Gatzke auf der rechten Seite eine gute Gelegenheit. Sein Abschluss wurde ins Toraus geklärt (20.).

 

Mitte des ersten Durchgangs bestimmten jedoch zunehmend die Hausherren die Partie. Der SCP verlor die Bälle zu schnell und war mit dem Glück im Bunde, als Hafen eine klare Torchance neben den Kasten setzte (23.).

 

In der 38. Minute meldete Konrad Reimer die Gäste wieder an mit einem Abschluss, den die SV-Defensive noch blocken konnte (38.). Wenig später gingen die Eldestädter in Führung. Moritz Schallhorn spielte einen idealen Steilpass in den Lauf von Alwin Bühring. Er schoss zunächst den Hafen-Torwart an, bekam die Kugel aber wieder in die Fuß und schloss ins leere Tor ab (40.).

 

Nach dem Seitenwechsel hatte Parchim die Partie zunächst im Griff. Abubakar Hanan Sharif setzte einen Abschluss aus der Entfernung daneben (54.). Ein abgefälschter Schuss von Moritz Schallhorn knallte an den Pfosten (68.).

 

Mit der Zeit kam Hafen immer häufiger in die Hälfte des SCP. Die Parchimer Verteidigung ließ kaum Abschlüsse zu. Doch in der 80. Minute entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Dieser wurde sicher zum 1:1 verwandelte (80.).

 

Das Spiel stand jetzt auf des Messers Schneide. Und in der 84. Minute neigte es sich wieder zugunsten der Parchimer. Denn nach einem Zuspiel von Alwin Bühring zeigte Eric Prediger eine klasse Einzelleistung. Er legte sich den Ball kurz vor und schoss unhaltbar flach in die lange Ecke zum umjubelten 1:2 (84.).

 

Hafen warf anschließend alles nach vorne. Parchim verteidigte mit vollem Einsatz und hätte bei einem Konter alles klarmachen können. Nach einem Doppelpass mit Cedric Lembke kam Moritz Schallhorn im Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber an der Parade des Hafen-Torwarts (90.+3).

 

Die letzte Aktion der Gastgeber war ein Freistoß, der gegen die Latte des SCP-Gehäuses klatschte (90.+6).

 

Mit dem Abpfiff rissen die Parchimer Spieler die Hände in die Höhe. Es war ein sehr wichtiger Arbeitssieg in einer engen Partie. Der SCP versäumte es, das 0:2 nachzulegen und musste gegen eine gute, körperlich robuste Hafen-Mannschaft alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte einzufahren.

 

Mit dem Heimspiel gegen die SG 03 Ludwigslust/Grabow werden die A-Junioren des SC Parchim ihre Saison am kommenden Sonntag fortsetzen.

 

Tore: 0:1 Alwin Bühring (40.), 1:1 Breier (80., Foulstrafstoß), 1:2 Eric Prediger (84.)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Eric Prediger, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Phil Gatzke, Abubakar Hanan Sharif, Alwin Bühring, Berat Günay, Mohammed Azad Haji Alsindi, Cedric Lembke, Bilal Atli

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 


 

- 04.11.2023 -

A-Junioren Landesliga: SC Parchim – SG Parkentin/Bargeshagen 3:1 (2:1)

 

Die A-Junioren des SC Parchim bestritten in der Landesliga das zweite Heimspiel in Folge. Zu Gast war die SG Parkentin/Bargeshagen.

 

In der fünften Minute gingen die Hausherren bereits in Führung. Phil Gatzke eroberte auf der rechten Außenbahn den Ball. Seine Flanke köpfte Alwin Bühring ein (5.).

 

Mit einem sehr starken Tempogegenstoß erhöhte der SCP. Enzo Wien fing einen gegnerischen Angriff ab und spielte sofort steil zu Abubakar Hanan Sharif. Er schickte im richtigen Moment Phil Gatzke, der sicher vollstreckte (16.).

 

Doch die Gäste verkürzten nach einem Pass auf die halbrechte Position mit einem Schuss von der Strafraumgrenze umgehend auf 2:1 (18.).

 

Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs verpassten es die Parchimer, die Partie zu entscheiden. Konrad Reimer zielte aus der Distanz zweimal daneben (19., 27.). Abubakar Hanan Sharif (30.) und Eric Prediger (36.) vergaben jeweils nach Eingaben von Phil Gatzke hochkarätige Chancen.

 

Die Parkentiner, die ab der 34. Minute in Unterzahl spielen mussten, da sie mangels Auswechselspielern einen verletzten Akteur nicht ersetzen konnten, setzten kurz vor dem Seitenwechsel einen Freistoß auf das Parchimer Tor. Keeper Hermann Müller war zur Stelle (45.).

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der SCP eine starke Phase. Schon nach wenigen Sekunden wurde auf 3:1 erhöht. Bedient von Eric Prediger spielte Phil Gatzke erneut eine präzise Eingabe ins Zentrum. Am zweiten Pfosten veredelte Abubakar Hanan Sharif (46.).

 

Im Anschluss an einen Eckball von Moritz Schallhorn schoss Luca Wien knapp über den Querbalken (52.).

 

Mitte des zweiten Durchgangs verflachte die Partie etwas. Parchim ließ defensiv aber nichts mehr anbrennen.

 

In der Schlussphase lag das vierte Tor der Eldestädter in der Luft. Eine Flanke von Marvin Behrend nahm Phil Gatzke direkt – der Gästetorwart parierte mit einem klasse Relfex (72.). Jannik Boldt vergab nach Phil Gatzkes Eingabe (77.). Und auch Leon Pascal Jonas besaß zwei gute Einschussgelegenheiten (79., 88.).

 

Mit diesem 3:1-Erfolg bleiben die A-Junioren des SC Parchim auf Erfolgskurs. Die Partie hätte eigentlich schon zur Halbzeit entschieden sein müssen. Es haperte an diesem Tag jedoch etwas mit der Chancenverwertung. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel hat die Mannschaft ihre Tabellenführung jedoch erneut verteidigt.

 

Am Sonntag in einer Woche steht für die A-Junioren des SC Parchim die Auswärtsreise zum SV Hafen Rostock an.

 

Tore: 1:0 Alwin Bühring (5.), 2:0 Phil Gatzke (16.), 2:1 Raik Nikoleit (18.), 3:1 Abubakar Hanan Sharif (46.)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Eric Prediger, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Phil Gatzke, Abubakar Hanan Sharif, Leon Pascal Jonas, Alwin Bühring, Jannik Boldt, Marvin Behrend, Cedric Lembke

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 

 


- 29.10.2023 -

 

A-Junioren Landesliga: SC Parchim – SG Aufbau Boizenburg 6:0 (4:0)

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SG Aufbau Boizenburg wollten die A-Junioren des SC Parchim ihre Tabellenführung in der Landesliga verteidigen.

 

Der SCP startete auf dem nassen Geläuf druckvoll. Abubakar Hanan Sharif besaß die erste Einschussgelegenheit (1.). Einen platzierten Distanzschuss von Moritz Schallhorn lenkte der Aufbau-Keeper über den Querbalken (3.).

 

In der sechsten Minute schlug der Ball zum ersten Mal im Boizenburger Gehäuse ein. Nach einem langen Pass von Eric Prediger bekam die Gästeabwehr die Situation nicht geklärt. Abubakar Hanan Sharif traf von der Strafraumgrenze in die lange Torecke (6.).

 

Auch in der Folge blieben die Hausherren hoch konzentriert. Abubakar Hanan Sharif unterband den Spielaufbau des Gegners mit einem gewonnenen Zweikampf. Er dribbelte auf das Tor zu und traf unhaltbar zum 2:0 in die rechte Ecke (21.).

 

Nach einer knappen halben Stunde machten die Boizenburger erstmals offensiv auf sich aufmerksam. Einen Konter schlossen die Gäste mit einem Schuss aus spitzem Winkel ab (29.).

 

Die Tore fielen jedoch auf der anderen Seite. Konrad Reimer wurde 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten gefoult. Den Freistoß setzte Abubakar Hanan Sharif direkt und flach zum 3:0 in die Maschen (33.). Damit war sein lupenreiner Hattrick perfekt!

 

Und es ging gleich weiter. Phil Gatzke eroberte den Ball in der Aufbau-Hälfte. Seine perfekte Flanke von der rechten Außenbahn köpfte Konrad Reimer präzise zum 4:0 ein (37.).

 

Nach einem Eckball von Moritz Schallhorn hätte Jannik Boldt beinahe noch vor dem Seitenwechsel ein weiteres Mal erhöht. Sein Kopfball verfehlte das Ziel (43.).

 

Im zweiten Durchgang verwalteten die Parchimer die Führung. Boizenburg hatte nun mehr Ballbesitz, kam jedoch in der Nähe des SCP-Kastens praktisch überhaupt nicht zum Zug.

 

Wegen einer Roten Karte mussten die Kreisstädter die letzten 25 Minuten der Partie in Unterzahl bestreiten. Trotzdem besaßen sie die klar besseren Chancen.

 

Das 5:0 war klasse herausgespielt. Alwin Bühring gewann auf der rechten Seite den Ball. Sein Steilpass setzte Phil Gatzke in Szene, dessen starke Flanke von Eric Prediger per Direktabnahme in die Maschen gesetzt wurde (70.).

 

Kurz vor dem Ende wurde das halbe Dutzend voll gemacht. Kapitän Luca Wien dribbelte mit Zug in Richtung gegnerisches Tor. Die Kugel kam im Strafraum zu Leon Pascal Jonas, der sich die Chance nicht entgehen ließ (86.).

 

Dieser deutliche Erfolg des SC Parchim war ein echtes Ausrufezeichen. Die Mannschaft ließ von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt. Damit haben die A-Junioren des SC Parchim auch das fünfte Saisonspiel in der Landesliga für sich entschieden, die letzten drei Partien sogar ohne Gegentor.

 

Es gibt aber keinen Grund, sich auf diesen Erfolgen auszuruhen. Denn schon am Samstag steht mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten SG Parkentin/Bargeshagen ein schweres Spiel auf dem Programm.

 

Tore: 1:0 Abubakar Hanan Sharif (6.), 2:0 Abubakar Hanan Sharif (21.), 3:0 Abubakar Hanan Sharif (33.), 4:0 Konrad Reimer (37.), 5:0 Eric Prediger (70.), 6:0 Leon Pascal Jonas (86.).

 

SC Parchim: Hermann Müller; Eric Prediger, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Phil Gatzke, Abubakar Hanan Sharif, Leon Pascal Jonas, Fabrice Hinz, Alwin Bühring, Jannik Boldt, Luis Rusbült

 

 

 


- 05.10.2023 -

Portraitfotos der Mannschaft 2023/24

 


 

- 15.10.2023 -

A-Junioren Landespokal: FSV Nordost Rostock - SC Parchim 1:4 (0:3)

 

Die A-Junioren des SC Parchim waren in der zweiten Runde des Landespokals beim FSV Nordost Rostock zu Gast.

 

Parchim benötigte ein paar Minuten, um sich an die Bedingungen des sehr kleinen Kunstrasenplatzes in Rostock-Dierkow zu gewöhnen. Die erste klare Aktion führte bereits zum Führungstreffer. Abubakar Hanan Sharif spielte einen Diagonalball zu Fabrice Hinz, der im Strafraum gefoult wurde. Eric Prediger verwandelte den Elfmeter sicher (16.).

 

In der Folge hatte der SCP Chancen praktisch im Minutentakt. Ein weiter Schlag von Torwart Hermann Müller landete bei Fabrice Hinz. Es folgte eine schnelle Kombination über Leon Pascal Jonas zu Phil Gatzke, der präzise in die lange Torecke zum 0:2 einschoss (19.).

 

Es war noch keine halbe Stunde gespielt, da erhöhten die Eldestädter auf 0:3. Alwin Bühring gewann die Kugel in der eigenen Hälfte. Anschließend zeigte Abubakar Hanan Sharif eine exzellente Vorarbeit. Sein Steckpass kam ideal in den Lauf des vollendenden Leon Pascal Jonas (28.)

 

Danach beruhigte sich das Spiel. Nordost kam besser in die Partie, ohne viel Gefahr auszustrahlen.

 

Im zweiten Durchgang kontrollierten die Gäste die Begegnung. Es waren einige gute Möglichkeiten vorhanden, die Führung weiter auszubauen. Nach einer starken Flanke von Phil Gatzke köpfte Leon Pascal Jonas aus kurzer Entfernung auf das Tor. Der FSV-Keeper parierte (62.). Eric Prediger (65.) und Leon Pascal Jonas (66.) verfehlten mit ihren Abschlüssen knapp den gegnerischen Kasten. Ein Treffer von Luca Wien wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt (67.).

 

Stattdessen verkürzten die Hausherren bei einem ihrer wenigen Angriffe auf 1:3 (68.).

 

In den folgenden Minuten investierte Nordost dann auch mehr in die Offensive. Ein Schuss landete knapp neben dem SCP-Gehäuse (71.). Bei einem weiteren war Hermann Müller zur Stelle (73.).

 

Die Gäste machten in der 76. Minute aber alles klar. Konrad Reimer spielte den Ball perfekt durch die Schnittstelle, wo Phil Gatzke erneut sicher vollstreckte (76.).

 

Mit diesem ungefährdeten Erfolg sind die A-Junioren des SC Parchim in das Achtelfinale des Landespokals eingezogen. Dort wird es ein Heimspiel gegen einen Verbandsligisten geben. Der Gegner wird noch zwischen dem Rostocker FC und der SG Kritzmow/Papendorf ausgespielt.

 

In der Landesliga geht es für die A-Junioren in zwei Wochen weiter, wenn die SG Aufbau Boizenburg zum Spitzenspiel nach Parchim reist.

 

Tore: 0:1 Eric Prediger (16., Foulstrafstoß), 0:2 Phil Gatzke (19.), 0:3 Leon Pascal Jonas (28.), 1:3 Runge (68.), 1:4 Phil Gatzke (76.)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Phil Gatzke, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Eric Prediger, Konrad Reimer, Abubakar Hanan Sharif, Leon Pascal Jonas, Fabrice Hinz, Alwin Bühring, Luis Rusbült, Cedric Lembke

 

 

 


- 30.09.2023 -

A-Junioren Landesliga: SC Parchim – Einheit Grevesmühlen 4:0 (2:0)

 

Mit einem Heimspiel gegen Einheit Grevesmühlen setzten die A-Junioren des SC Parchim ihre Landesligasaison fort.

 

 Parchim startete überlegen und nutzte die erste gute Chance zur Führung. Nach einem Einwurf setzte Luis Rusbült im Strafraum gut nach. Der Ball lag frei und Abubakar Hanan Sharif vollendete sicher (11.).

 

 Danach hatten die Hausherren die Partie im Griff, ohne viele Chancen zu kreieren. Enzo Wien probierte es in der 21. Minute aus der Distanz (21.).

 

 Mitte des ersten Durchgangs kamen die Gäste besser in die Partie. Die SCP-Abwehr stand jedoch sicher.

 

 Mit einer Standardsituation stellten die Eldestädter den 2:0-Pausenstand her. Jason Elias Porath wurde gut 20 Meter vor dem Tor gefoult. Fabrice Hinz schoss den Freistoß an den Pfosten, und Moritz Schallhorn staubte reaktionsschnell ab (35.).

 

Mit einem Doppelpack sorgte Leon Pascal Jonas im zweiten Durchgang für den 4:0-Endstand (74., 87.).

 

Die A-Junioren des SC Parchim haben damit den zweiten 4:0-Erfolg in Folge eingefahren. Die Bilanz bleibt makellos: 4 Siege in 4 Spielen. Dies ist gleichbedeutend mit der Tabellenführung.

 

In zwei Wochen steht das nächste Spiel der A-Junioren des SC Parchim an. Dann geht es im Landespokal zum FSV Nordost Rostock.

 

Tore: 1:0 Abubakar Hanan Sharif (11.), 2:0 Moritz Schallhorn (35.), 3:0 Leon Pascal Jonas (74.), 4:0 Leon Pascal Jonas (87.)

 

 SC Parchim: Leon Benneckenstein; Alwin Bühring, Luca Wien (C), Enzo Wien, Fabrice Hinz, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Jannik Boldt, Leon Pascal Jonas, Abubakar Hanan Sharif, Luis Rusbült, Berat Günay, Jason Elias Porath, Marvin Behrend, Cedric Lembke

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 


-24.09.2023-

A-Junioren Landesliga: PSV Wismar - SC Parchim 0:4 (0:1)

 

Die A-Junioren des SC Parchim gastierten in der A-Junioren-Landesliga beim PSV Wismar.

 

Bereits in der Anfangsphase kamen die Parchimer zu den ersten guten Chancen. Konrad Reimer schickte Leon Pascal Jonas auf der rechten Seite. Seine Eingabe ins Zentrum nutzte Fabrice Hinz zu einem Torschuss, den der PSV-Keeper abwehrte (5.). Wenig später traf Abubakar Hanan Sharif mit einem Distanzschuss den Pfosten des Wismarer Gehäuses (9.).

 

Die Überlegenheit des SCP wurde in der 31. Minute dann auch in den Führungstreffer umgewandelt. Eine Flanke von Jannik Boldt klärte der Heimtorwart zu kurz. Daraufhin köpfte Fabrice Hinz am zweiten Pfosten ein (31.).

 

Wismar kam nur selten gefährlich vor das Gästetor. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel hatten die Hausherren dann mal eine Abschlusssituation in Tornähe. Parchims Kapitän Luca Wien wehrte den Schuss mit ganzem Körpereinsatz ab (45.).

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sorgte der SCP mit einem Doppelschlag schnell für die Vorentscheidung. Zunächst wurde Marvin Behrend auf der rechten Außenbahn gefoult. Den fälligen Freistoß setzte Abubakar Hanan Sharif mit einem Geniestreich aus spitzem Winkel direkt in die Maschen (46.).

 

Nur vier Minuten danach spielte Alwin Bühring aus dem Mittelfeld einen starken Steilpass in den Lauf von Fabrice Hinz, der sich nicht lange bitten ließ und seinen zweiten Treffer markierte (49.).

 

Fabrice Hinz hätte auch gleich nachlegen können. Bedient von Abubakar Hanan Sharif kam er aus kurzer Entfernung zum Abschluss. Der Ball landete diesmal über dem Querbalken (56.).

 

Anschließend verflachte die Partie etwas. In der Nachspielzeit stellte Parchim den 0:4-Endstand her. Einen weiten Wismarer Abstoß brachte Moritz Schallhorn direkt wieder zurück zum PSV-Strafraum. Dort legte Marvin Behrend mit Übersicht per Kopfball auf für Leon Pascal Jonas, dessen Schuss im langen Eck landete (90.+3).

 

Damit haben die A-Junioren des SC Parchim im dritten Saisonspiel den dritten Sieg eingefahren. Das Ergebnis ging auch in der Höhe in Ordnung. In der Verteidigung wurde sehr konsequent gearbeitet. Und offensiv hatte man genug Qualität, um einen klaren Dreier einzufahren.

 

Am Samstag steht das nächste Spiel der A-Junioren des SC Parchim an. Dann ist Einheit Grevesmühlen zu Gast.

 

Tore: 0:1 Fabrice Hinz (31.), 0:2 Abubakar Hanan Sharif (46.), 0:3 Fabrice Hinz (49.), 0:4 Leon Pascal Jonas (90.+3)

 

Gelb/Rote Karte: n.n. (PSV Wismar, 75. Minute, wiederholtes Foulspiel)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Phil Gatzke, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Jannik Boldt, Fabrice Hinz, Leon Pascal Jonas, Abubakar Hanan Sharif, Luis Rusbült, Alwin Bühring, Marvin Behrend, Matteo Hinrichs

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 


 

- 16.09.2023 -

A-Junioren Landesliga: SC Parchim – SG StraWaZa 6:1 (1:0)

 

Am zweiten Spieltag der A-Junioren-Landesliga empfing der SC Parchim die SG StraWaZa.

 

Von der ersten Minute an dominierte der SCP das Spiel. Beim Abschluss zeigte sich die Mannschaft zunächst aber zu zögerlich. Nach einem Spielzug über Mohammed Azad Haji Alsindi und Phil Gatzke schoss Leon Pasal Jonas neben den Kasten (15.). Karl Siemoneit (25.). und Jannik Boldt (27.) probierten es aus der Distanz.

 

Der Druck der Kreisstädter wurde immer stärker. Phil Gatzke gab die Kugel von rechts in den Strafraum, wo Jannik Boldt die Latte traf (32.).

 

Schließlich war das 1:0 fällig. Über Phil Gatzke und Leon Pasal Jonas kam der Ball ins Zentrum zum einnetzenden Jannik Boldt (35.).

 

Parchim erhöhte in der ersten Minute der zweiten Halbzeit auf 2:0. Der von der Innenverteidigung in die Offensive beorderte Konrad Reimer fing einen gegnerischen Pass ab und traf in die lange Ecke (46.).

 

Die Gäste standen defensiv anschließend etwas besser. Dominierend waren jedoch weiterhin die Hausherren. In der 66. Minute fasste sich Karl Siemoneit ein Herz und setzte die Kugel aus gut 30 Metern in die Maschen (66.).

 

In der Schlussviertelstunde musste StraWaZa aufgrund einer gelb-roten Karte in Unterzahl spielen. Fabrice Hinz (76.), Eric Prediger (86.) und Konrad Reimer (89.) erzielten weitere Treffer für den SCP. Die Gäste kamen nur zum zwischenzeitlichen 4:1-Anschlusstreffer (84.).

 

Mit diesem hoch verdienten Heimerfolg hat sich der SC Parchim gleich zu Beginn der neuen Saison in der Tabellenspitze festgesetzt. Am Sonntag in einer Woche treten die A-Junioren des SC Parchim beim PSV Wismar an.

 

Tore: 1:0 Jannik Boldt (35.), 2:0 Konrad Reimer (46.), 3:0 Karl Siemoneit (66.), 4:0 Fabrice Hinz (76.), 4:1 Cartarius (84.), 5:1 Eric Prediger (86.), 6:1 Konrad Reimer (89.)

 

Gelb-Rote Karte: n.n. (SG Stra WaZa, 75. Minute)

 

SC Parchim: Hermann Müller; Phil Gatzke, Eric Prediger (C), Konrad Reimer, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Mohammed Azad Haji Alsindi, Fabrice Hinz, Leon Pascal Jonas, Jannik Boldt, Luis Rusbült, Alwin Bühring, Cedric Lembke

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 


- 02.09.2023 -

A-Junioren Landesliga: Burgsee Verein Schwerin - SC Parchim 2:3 (1:3)

 

Mit dem Auswärtsspiel beim Burgsee Verein Schwerin starteten die A-Junioren des SC Parchim in die neue Landesligasaison.

 

Parchim war zu Beginn die überlegene Mannschaft und kam zu ersten Torannäherungen. Luca Wiens Kopfball nach einem Freistoß von Enzo Wien parierte der Schweriner Keeper (15.). Moritz Schallhorn setzte die Kugel aus der Distanz knapp daneben (18.).

 

Mit einem Standard gingen die Gäste dann in Führung. Parchims Nr. 10 köpfte einen Eckball von Fabrice Hinz ein (22.).

 

Und es wurde gleich scharf nachgewaschen. Karl Siemoneit eroberte den Ball. Über Konrad Reimer kam die Kugel zu Mohammed Azad Haji Alsindi, dessen Steilpass erneut von der Nr. 10 des SCP verwertet wurde: 0:2 (24.).

 

Mit einem Distanzschuss verkürzte Schwerin auf 1:2 (32.). Kurz danach wäre beinahe der Ausgleich gefallen, doch der Schuss verpasste den Gästekasten (34.).

 

Die letzte Szene der ersten Halbzeit brachte den dritten Parchimer Treffer. Konrad Reimer legte die Kugel raus auf die linke Seite. Dort startete Fabrice Hinz ein Solo. Er gab zwei Gegenspielern das Nachsehen und traf zum 1:3 (45.).

 

Im zweiten Durchgang hatte Burgsee mehr vom Spiel. Parchim stand kompakt und versuchte es mit Gegenstößen. Nach einer Eingabe von der rechten Seite legte Fabrice Hinz für Alwin Bühring auf. Sein Schuss aus kurzer Entfernung landete über dem Querbalken (49.).

 

Schwerin kam zwölf Minuten vor dem Ende auf 2:3 heran. Nach einem von der SCP-Abwehr zu kurz abgewehrten Eckball traf Levermann aus dem Hinterhalt (78.).

 

Matteo Hinrichs hätte die Partie entscheiden können. Er lief allein auf den Burgsee-Keeper zu, musste sich aber dessen Parade geschlagen geben (83.). In den letzten Minuten warfen die Hausherren alles nach vorne. Es blieb aber beim 2:3.

 

Insgesamt ging der Sieg für den SC Parchim durchaus in Ordnung, da die Eldestädter die gefährlicheren Aktionen besaßen. Burgsee war spielerisch gut drin in der Partie, kam aber gegen die konsequente Verteidigung des SCP praktisch nur zu Distanzschüssen.

 

In zwei Wochen steht das nächste Spiel an. Dann empfangen die A-Junioren des SC Parchim die SG StraWaZa.

 

 

Tore: 0:1 (22.), 0:2 (24.), 1:2 Stein (31.), 1:3 Fabrice Hinz (45.), 2:3 Levermann (78.)

 

SC Parchim u.A.: Yannick Dombrowski; Phil Gatzke, Luca Wien (C), Enzo Wien, Karl Siemoneit, Moritz Schallhorn, Konrad Reimer, Mohammed Azad Haji Alsindi, Fabrice Hinz, Luis Rusbült, Alwin Bühring, Ben Elia Gerlach, Matteo Hinrichs

 

(Fotos von Angelika Schallhorn)

 

 



Sportclub Parchim,

Voigtsdorfer Weg 53

19370 Parchim

 

Tel:  03871. 26 73 27

Fax: 03871. 26 97 782

Sportclub Parchim,

Tischtenniszentrum

Fichtestraße 30

19370 Parchim

 

Tel: 03871.44 22 02

 

Sportclub Parchim

Bewegungszentrum im Tennispark Parchim

Ziegendorfer Ch. 80

19370 Parchim